11. April 2016

Was in der Zwischenzeit geschah...


Seit dem letzten Eintrag ist doch einige Zeit ins Land gegangen.

Das Rohbaufest war eine gelungene Sache! So viele Leute  - die Bauherrenschaft konnte letztlich nur gemeinsam aufzählen, wer den Weg ins Auenland gefunden hatte. Zeit zum entspannten Sitzen gab es nicht wirklich. Allerdings kennt nun auch der Bauherr die Aufteilung und Gegebenheiten des Hauses - auch Abends (und das mit geschlossenen Augen, auf dem heimischen Sessel sitzend) - konnte er noch durch den Rohbau führen .

in den letzten zwei Wochen sind die Trockenbauer mit den OSB- und Rigips-Platten fertig geworden. Auch die Fußbodenheizung liegt bereits im Obergeschoss und mit den Spachtelarbeiten wurde begonnen.




 




























Auch fand eine weitere Begehung statt. Hier ist nach wie vor das Abdichten der Rohre zu bemängeln! Aber noch etwas anderes ist dem Baubegleiter aufgefallen.

Die Dachsteine wurde im Bereich des Vordaches nicht ordnungsgemäß verlegt, bzw. fehlt das Traufblech. Regen würde von den Steinen direkt auf das Ortgangholz - und damit an der Regenrinne - vorbeilaufen.

 



Auch die Natur macht sich inzwischen lautstark bemerkbar  Schräg gegenüber der Baustelle hat es sich Vater Adebar mit seiner liebreizenden Herzensdame gemütlich gemacht und klappert, zuweilen so laut wie die Luftdrucktacker der Zimmerleute, herum.






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: